Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Dass die Olympiade in diesem Jahr erstmalig in ihrer Geschichte verschoben worden ist, hat erstmal für viel Unmut gesorgt und zu einem geteilten Echo geführt. Die einen waren sofort dafür und für die anderen galt der ewige Klassiker: “The Show must go on.“ Am Ende sollten glücklicherweise die Vorsicht und die Rücksicht gewinnen, im nächsten Jahr jedoch wird mit dem ganz großen Spektakel gerechnet, so viel ist gewiss.

Wetten im Amateursport?

Die Freunde der gepflegten Sportwette sind schon ganz heiß auf die vielen Optionen und Möglichkeiten ihr Fachwissen mit clever platzierten Wetten zu versilbern. Am Ende der Olympischen Spiele gibt es wie jedes Mal sehr viele neue Millionäre, denn Wetten lohnt sich immer mehr. Die Vielfalt hat zugenommen und gleichermaßen lässt sich mit gründlicher Recherche und klarem Verstand das Risiko minimieren.

Doch ist die Frage berechtigt, ob man überhaupt so viel beim Wetten verdienen darf, wenn die Athleten selbst außer Ruhm und Ehre keine finanzielle Vergütung für ihre sportlichen Höchstleistungen erhalten. Die Antwort lautet natürlich ganz klar ja, denn das Wetten ist ein fester Bestandteil ein jeder Sportart geworden, ohne Wetten lässt sich der moderne Sport kaum mehr vorstellen.

Muss ich deswegen ein schlechtes Gewissen haben?

Natürlich nicht, denn ich habe somit aktiv die Möglichkeit den Sport zu unterstützen. Die großen Buchmacher finanzieren den Sport heute in einem beachtlichen Ausmaß und besonders die Leichtathletik kann davon profitieren, denn anders als beim Fußball ist es hier für die Sportler deutlich schwerer, von ihrer Leidenschaft leben zu können. Das öffentliche Interesse ist besonders in Deutschland sehr auf den Fußball fokussiert und Sportwetten können hier für die Athleten sehr viel Positives bewirken.

Die beste Plattform für alle Seiten ist und bleibt die Olympiade, hier treten die Besten der Besten gegeneinander an, und gleichermaßen bieten hier alle namhaften Buchmacher ein breites Portfolio an Wettmöglichkeiten. Wem Wetten in der Leichtathletik neu sind, dem seien die Olympischen Spiele im kommenden Jahr wärmstens zu empfehlen.